Bezeichnung
Eigenschaften
Kundenbewertungen
Fachbuch aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Grundlagen und Allgemeines, Note: 15, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Ausarbeitung befasst sich mit der Frage, ob die alliierten Westmächte Einfluss auf die Arbeit des Parlamentarischen Rats nahmen, der mit der Ausarbeitung des Grundgesetzes beauftragt war. Ist unser Grundgesetz eine eigenständige und eigenmächtige Leistung des deutschen Volkes, oder ist es, wie manchmal behauptet, von den Besatzern aufoktroyiert? Zur Beantwortung dieser Frage soll im Folgenden genauer betrachtet werden, inwieweit während der Arbeit des Parlamentarischen Rates von Seiten der westlichen Besatzungsmächte versucht wurde, Einfluss auf die Inhalte des Grundgesetzes zu nehmen und wie erfolgreich ihnen dies gelungen ist. Um eine bessere Struktur und Lesbarkeit der Ausarbeitung zu gewährleisten, wurde der Hauptteil daher nach den zentralen Geschehnissen gegliedert: Zunächst soll die Aufnahme der Arbeit und das erste Memorandum der Westmächte betrachtet werden, bevor die Frankfurter Affäre im Dezember 1948 näher beleuchtet wird. Als nächstes wird dann der Einfluss des Memorandums vom 2. März analysiert werden, bevor die letzten Verhandlungen nach dem Alleingang der CDU im Fokus stehen. Zum Abschluss soll noch ein zusammenfassendes Fazit gezogen werden.
  • Buchtyp: E-book
  • Sprache: Deutsch
  • EAN: 9783668437180
  • ISBN: 9783668437180
  • Verlag: GRIN VERLAG
  • Format: PDF
  • Kopierschutz: Kein Kopierschutz
  • Formate: pdf
0
5
0 %
4
0 %
3
0 %
2
0 %
1
0 %
0%

Empfehlen

Betrachtung der Einflussnahme der Westalliierten auf die Entstehung des Grundgesetzes
Deine Bewertung
Lade dein Foto hoch (gif, jpg, png). Du kannst bis zu 5 Bilder hinzufügen.
Dateien durchsuchen...
Loading...
Loading...