Bezeichnung
Eigenschaften
Kundenbewertungen
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1, Universität Hildesheim (Stiftung) (Institut für bildende Kunst und Kunstwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar „Die Kunst und die Wissenschaft II“, Dozentin: Dr. habil. B. Nobis, WS 2005/06, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kunst ist seit Platon ein wichtiges Betätigungsfeld der Philosophie. Aus einem großen Komplex und sehr vielen philosophischen Werken, die sich mit der Philosophie der Kunst beschäftigen, kann im Rahmen der vorliegenden Arbeit natürlich nur ein sehr kleiner Teil angesprochen werden. Selbst aus Hegels Ästhetik kann nur wenig herausgegriffen werden, hier steht die „Kunst als Geistiges“ als ein Gedanke Hegels im Mittelpunkt der Betrachtungen, die mit einzelnen Ideen zur Kunst der Philosophie bei Kant, Adorno und Heidegger in Bezug gesetzt werden. Aus dem Inhalt: - Der Wert der Kunst; - Der Zweck der Kunst; - Kant (1724-1804): Kunst als Erkenntnis (1792); - Hegel (1770-1831): Kunst als Geistiges (1818); - Heidegger (1889-1976): Kunst als Wahrheitsgeschehen; - Adorno (1903-1969): Selbstverständigung als Infragestellung (1971); - Die Aktualität der Hegelschen Ästhetik
  • Buchtyp: E-book
  • Produktsprache: Deutsch
  • Ean Code: 9783668210714
  • ISBN: 9783668210714
  • Verlag: GRIN Verlag
  • E-Book-Typ: PDF
  • Autor: Christina Hirschochs
  • Kopierschutz: Kein Kopierschutz
  • Gift: Keine
0
5
0 %
4
0 %
3
0 %
2
0 %
1
0 %