Unternehmensgeschichte von PocketBook

2007

Das Unternehmen PocketBook wurde 2007 gegründet. Zu Beginn konnte niemand erahnen, dass die Firma schon nach wenigen Jahren zur Top-5 der E-Reader-Produzenten in der Welt gehören und Platz 4 bei der Anzahl hergestellter Geräte einnehmen wird. Doch bereits damals, setzten sich die Gründer des Unternehmens zum Ziel, Produkte herzustellen, die den individuellen Bedürfnissen und hohen Ansprüchen der Kunden gerecht werden.

  • PocketBook 301
  • Im Jahr 2008 präsentierte das Unternehmen sein erstes Gerät: PocketBook 301. Der Reader entstand in enger Zusammenarbeit mit von PocketBook und der Netronix Inc. Durch den mit dem Modell erzielten ersten Erfolg am Markt, stellte PocketBook im darauf folgenden Jahr zwei weitere einschlägige Produkte vor. Zugleich wurden am Gerät der ersten Generation Modifikationen vorgenommen und an der Verbesserung der Software gearbeitet.

2009

Im Jahr 2009 erfolgte die Eröffnung zweier Niederlassungen von PocketBook in Russland und Deutschland. Die besonderen Produkteigenschaften und -merkmale sowie das hohe Niveau des Kundendienstes ermöglichten es dem Unternehmen, auf den neuen Märkten schnell Fuß zu fassen und seine Position zu festigen.

  • The-eBook
  • Ab 2009 bildet sich eine aktive Community aus Benutzern und Fans rund um die Marke PocketBook auf dem größten Portal der GUS für elektronische Bücher: Тhe-ebook.org. Als Reaktion auf die Wünsche der Community entstand im gleichen Jahr der bis heute erfolgreich verkaufte E-Reader PocketBook 360. Seit dieser Zeit wächst der „Online-Club“ der PocketBook-Anhänger Jahr für Jahr.

2010

Im Jahr 2010 beginnt das Unternehmen die Entwicklung und Produktion von Multimediageräten auf der Basis von Android, dessen erster Vertreter das PocketBook IQ 701 wird.

2011

Auf der CES 2011 in Las Vegas wurde das bis dahin weltweit erste E-Ink-Gerät mit farbigem Display und Vordergrundbeleuchtung vorgestellt und erschien 2013 in Serie. Weiterhin erfuhr das Unternehmen PocketBook im Jahr 2011 eine Reihe weiterer Veränderungen: So wurde die Zentrale des Unternehmens nach Lugano in die Schweiz verlegt und man ging zur eigenständigen Geräteentwicklung über. Die Produktion der Geräte erfolgt seitdem auf speziell dafür ausgelegten Produktionslinien bei Foxconn. Zur gleichen Zeit ging der firmeneigene Shop für elektronischen Content „BookLand“ an den Start, welcher bis zum heutigen Zeitpunkt mehr als 1,5 Mio. Artikel und Bücher auf über 17 Sprachen anbietet.

2012

Im Jahr 2012 stellte das Unternehmen PocketBook zwei weitere Geräte vor: PocketBook Basic New und das PocketBook SURFpad. In diesem Jahr wurde zudem der Verkauf des PocketBook Touch mit 6-Zoll-Multisensor-E-Ink-Pearl-Display eingeleitet – ein Gerät, das zum Flaggschiff der PocketBook-Produktlinie zählt.

  • Red Dot Design Award
  • Ein weiteres Modell, das im Jahr 2012 präsentiert wurde, das PocketBook A10 wurde zum vollen Erfolg und brachte dem Unternehmen die begehrte Auszeichnung mit dem angesehenen, internationalen Red Dot Design Award.

2013

Im Frühjahr 2013 präsentierte das Unternehmen die neue Premiumlinie – worunter sich das PocketBook Color Lux als weltweit erster E-Ink-Reader mit Farbdisplay und Vordergrundbeleuchtung einreiht. Weiterhin erblickten zwei weitere moderne und äußerst beliebte Geräte das Licht der Welt: PocketBook Touch Lux und das überarbeitete Android-Tablet SURFpad 2.

Wenige Monate später stellte das Unternehmen auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) im September 2013 in Berlin gleich zwei Neuheiten vor: PocketBook Cover Reader – eine bis heute einzigartige E-Book-Reader-Handyhülle für das Samsung Galaxy S4 mit eingebautem E-Ink-Display – und das PocketBook Basic Touch – der weltweit erste Reader mit 3D-Multisensor-E-Ink-Bildschirm auf Basis der Film-Touch-Technologie.

  • ReadRate KidRead
  • Ende 2013 reihten sich innerhalb der Erfolgsgeschichte des Unternehmens zwei weitere ambitionierte Projekte ein, die hauptsächlich auf die Förderung des Lesens gerichtet sind: KidRead – eine Software speziell für Eltern, die es erlaubt, Aktivitäten des Kindes an den mobilen Geräten nachzuvollziehen und pädagogisch wertvoll zu lenken, sowie ReadRate.com – ein Empfehlungsservice für alle, die gern lesen.

Seit der Gründung des Unternehmens PocketBook wurden in den letzten 9 Jahren insgesamt mehr als 30 E-Reader und Multimedia-Lesegeräte auf den Weltmarkt gebracht, und das Unternehmen hat im Laufe der Zeit mit seinen Modellen mehr als 10 internationale Auszeichnungen und Preise gewonnen.

PocketBook wird sich auch in Zukunft auf die Entwicklung und Fertigung von Premium-Hightech-E-Ink-Geräte konzentrieren, um Benutzern ein Maximum an Komfort und Zufriedenheit beim Lesen digitaler Formate zu bieten.